Die Botschaft: Noch mehr Menschen für den Schneesport begeistern!

Mit einer klaren Botschaft ging der 19. INTERSKI-Kongress in St. Anton am Arlberg zu Ende: der Zugang zum Schneesport soll für Menschen allen Alters erleichtert werden. „Wir bekennen uns dazu, den Schneesport für möglichst viele Menschen zu öffnen“, fassen Erich Melmer, Präsident von INTERSKI International, und Dr. Sepp Redl, Präsident von INTERSKI Austria, die Ergebnisse des diesjährigen Kongresses zusammen, „unser gemeinsames Ziel ist es, noch mehr Menschen zum Schneesport zu bringen und ihnen ein positives Schneesporterlebnis zu vermitteln!“


Die Delegierten aus 38 Teilnehmernationen (drei Länder nahmen zusätzlich als Beobachter teil) waren sich einig, dass der Weg zu neuen Zielgruppen über Emotion und Leidenschaft führt. Darüber hinaus will INTERSKI längerübergreifend Maßnahmen ergreifen, um den Schneesport leistbar zu halten. „Wir setzen auf einen Schulterschluss mit Partnern aus der Wintersportindustrie, aus der Tourismus- und Freizeitwirtschaft sowie aus Unterricht und Schulung“, so Erich Melmer und Sepp Redl.


Attraktiv für Menschen allen Alters
In zahlreichen Workshops und Lectures setzten sich die Teilnehmer des 19. INTERSKI Kongresses mit den spezifischen Bedürfnissen ihrer Zielgruppen auseinander: das Schneeerlebnis differiert je nach Alter, speziellen Wünschen, Bedürfnissen und Fähigkeiten. Unabhängig von Alter und Können sorgt aber die Summe aus Spaß, Erholung und Übung für ein einzigartiges, positives Erlebnis im Schneesport. Fazit von INTERSKI 2011: Dem Schneesportlehrer kommt an diesem Punkt besondere Bedeutung zu. Er steht im direkten Kontakt mit dem Kunden, ist sein persönlicher Ansprechpartner und "Mentor". So trägt er maßgeblich zum positiven Schneesporterlebnis bei.


Schneesport verbindet – ein Leben lang
Gesundheit und Verankerung in einem sicheren sozialen Umfeld zählen zu den zentralen Bedürfnissen von Menschen aller Altersgruppen in der ganzen Welt. Die positiven Auswir-kungen von Schneesport auf die physische und psychische Gesundheit sind wissenschaftlich ebenso belegt wie sein zentraler Beitrag zur Gesellschaft: Freundschaften und Erinnerungen prägen Schneesportler oft ein Leben lang und überbrücken geografische wie gesellschaftliche Barrieren gleichermaßen. Fazit von INTERSKI 2011: Schneesport kann in vielen Ländern der Welt einen wertvollen Beitrag zu Gesundheit und Fitness, zu sozialer Sicherheit und einem lebenswerten Umfeld für unsere Kinder beitragen. Es ist daher ein zentrales Anliegen, dass sich der Schneesport weiter öffnet und für breitere Zielgruppen zugänglich wird.


Individuelles Lernen bringt Erfolg
Die neuesten Methoden und pädagogischen Aspekte im Schneesport waren zentraler Be-standteil am INTERSKI Kongress 2011. Moderner Schneesportunterricht braucht einen ni-veau- und altersgerechten Aufbau. Dies ist wiederum nur möglich, wenn die Schneesportlehrer, neben den sportlichen und pädagogischen Voraussetzungen, auch über ein hohes Maß an sozialer Kompetenz verfügen. Diese soziale Kompetenz ist verstärkt zu fördern. Fazit von INTERSKI 2011: Die Kernkompetenz des Schneesportlehrers liegt in der individuellen Abstimmung der Instruktion auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Kunden. Höchste Professionalität im sportlichen, technischen sowie im zwischenmenschlichen Bereich sind daher die Voraussetzung für erfolgreiche Schneesportlehrer.


Get people excited about snow sports
Die Begeisterung für den Schneesport war bei INTERSKI 2011 nicht nur Thema bei Workshops und Lectures. Der Kongress wurde von Emotion und Leidenschaft für den Schneesport getragen. Die Experten sind sich dahingehend einig, dass der Weg zum zukünftigen Erfolg des Schneesports über die Emotion führt. „Es gilt, Menschen in aller Welt, über gesellschaftliche und Altersgrenzen hinweg, (wieder) für den Schnee und die Bewegung im Schnee zu begeistern“, so das Credo von Erich Melmer und Sepp Redl. Dafür braucht es neue Ideen und Konzepte, vor allem wenn es um Menschen in Ballungsräumen oder aus sportfernen Milieus geht. Fazit von INTERSKI 2011: Der Schneesportlehrer spielt als Coach, Mentor und Vermittler eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, diese Emotion und Leidenschaft für den Schneesport zu wecken. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Kombination von Leidenschaft und professioneller Begleitung.

Interski Austria Posterpräsentation

Um den KongressteilnehmerInnen die österreichischen Beiträge (Vorträge und Workshops) näher zu bringen wurde eine Posterausstellung während des gesamten Kongressgeschehens in der großen Halle vorgesehen.

Durch kurze Inhaltsangaben konnten sich die Besucher ein Bild machen und das passende Angebot auswählen.

(Zum Download anklicklen): Interski Austria Posterpräsentation zu den Vorträgen und Workshops

Snowsport Austria
ÖVSI
ÖAK
Interski