News

Großartiges Team zum Internationalen Interski-Kongress 2019

Interski-Austria hat für den kommenden Interski Kongress 2019 in Pamporovo (Bulsgarien) ein zahlenmäßigres, aber vor allem fachlich großartiges, Team Austria nominiert: 7 offizielle Delegationsmitglieder aus allen Verbänden unter der Führung von Präsident Sepp Redl, 15  Demonstratoren unter der Leitung von Rudi Lapper und 47 Damen und Herren aus allen Verbänden.

Die österreichischen Demonstratoren werden auch das Workshop bestreiten, für die Referate wurden Hubert Siller, Heidi Neururer und Norbert Meister von Interski-Austria vorgeschlagen. Mehr...

36. Generalversammlung 20. September 2018

Die 36. ordentliche Generalversammlung wurde am 20. September 2018 in der Zeit von 13:30 – 16:00 Uhr durchgeführt.

Sie fand im Haus des Sport, Großer Sitzungsaal (Prinz-Eugen-Straße 12, 1040 Wien) mit der nachstehenden Tagesordnung statt: 1. Begrüßung, Eröffnung und Feststellung der Beschlussfähigkeit; 2. Genehmigung der Tagesordnung und des Protokolls der 35. oGV; 3. Bericht des Vorstandes und Diskussiona) Präsident, b) ÖSSV, c) ÖVSI, d) ÖAKS, e) Geschäftsführung; 4. Bericht der Rechnungsprüfer; 5. Nominierung des Vorstandes für die kommende Funktionsperiode; 6. Anträge und Beschlussfassung; 7. Allfälliges.

Aus den Beschlüssen:

1. Interski-Austria beendete mit 31. Juni 2017 seine Rolle als Träger der Servicestelle Wintersportwochen. Interski-Austria (Redl) hat an der aktuellen „Lenkungsausschusssitzung“ teilgenommen, gem. dem einvernehmlichen Beschluss, dass Interski-Austria und der ÖAKS einen Sitz im Lenkungsausschuss zur Wahrnehmung inhaltlicher Anliegen beanspruchen werden;

2. In der GV 2016 wurde der Beschluss zur Bewerbung mit der Stadt Kitzbühel als Ausrichter des Interski International Kongresses 2023 gefasst. Hier kam es zu mehreren Maßnahmen: Abgabe des „Bewerbungsbuches“, Inspektion durch Interski-International, Planung einer Delegation der Stadt Kitzbühel und deren Werbemaßnahmen;

3. Das Inkrafttreten der Datenschutz-Grundsatzverordnung mit 2018 hat um-fangreiche Maßnahmen mit sich gebracht. Einerseits musste auch Interski-Austria reagieren (Internetauftritt, Newsletter, Mitgliederinfo) andererseits wurde auch dritte Stellen aktiv: Feststellung des wirtschaftlichen Eigentümers von Interski-Austria durch die Raiffeisenbank, Körperschaftssteueranfrage;

4. Gem. Statuten nominieren die ordentlichen Mitglieder je zwei Personen für den Vorstand: Richard Walter, Alfred Schwab (beide ÖSSV); Rudolf Leber, Herbert Mandl (beide ÖVSI); Gerhard Angerer, Sepp Redl (beide ÖAKS). Die Funktionen werden in der nächsten Vorstandsberatung festgelegt. Als Kassaprüfer wurden Franz Zehetmayer (ÖVSI) und Wolfgang Kaindl (ÖAKS) gewählt. Die Funktionen werden zur Mitteilung an die Vereinsbehörde festgelegt. Präsident Sepp Redl; Vizepräsidenten Walter, Leber; Schriftführer Angerer. In die Geschäfts-führung werden Krenn (Kassier), Abenthung und Molecz kooptiert.

Interski-Austria hat Bewerbung 2023 abgegeben

Interski-Austria hat die vom Partner Kitzbühel zur Verfügug gestellten Bewerbungsunterlagen an Interski International weitergegeben. Mitbewerber ist derzeit der finnische Skiort Levi.

Interski-Austria und Kitzbühel stehen vor allem für einen Kongress der Kommunikation, der kurzen Wege, des weltbekannten Skigebietes und der großen Gastfreundschaft.

Die von Interski International in die Wege geleiteten Verbesserung zu Themen, Inhalten und Präsentationsformen wurde aufgegriffen und im Konzept umgesetzt. So sollen vor allem die - derzeit - weltweit unterschiedlichen Entwicklungen im Schneesport eine Rolle spielen.

Im kommenden Herbst werden alle Maßnahmen zur Vorstellung Kitzbühels bei den internationalen TeilnehmerInnen beschlossen, die im Rahmen des Kongresses 2019 in Pamporovo eine erfolgreiche Bewerbung möglich machen sollen.

Interski-International besichtigt den Kongress-Kandidaten Kitzbühel

Zum Vergrößern anklicken; vorne von links: Dr. Josef Burger (BB Kitzbühel), DDr. Rudi Leber (Interski-Austria), Ing. Franz Kren (Interski-Austria), Erich Melmer (Präsident Interski-International), Präsidentin Signe Reisch (TV Kitzbühel), Vittorio Caffi (Vizepräsident Interski-International), Manfred Hofer (Skischulleiter)

Interski-International hat aufgrund der Ergebnisse der Beratungen bei der Generalversammlung 2017 die Überprüfung von Kandidaten künftiger Weltkongresse eingeführt.

In diesem Zusammenhang waren Interski-Präsident Erich Melmer, Interski-Vizepräsident Vittorio Caffi und Generalsekretär Peter Mall beim österreichischen Bewerber Kitzbühel.

In drei Tagen konnten Interski-Austria und Kitzbühel die Vorstellungen für den Internationalen Kongress 2019 präsentieren. Neben dem fachlichen  Konzept war es vor allem auch die geplante Nachnutzung der Einrichtungen zum weltbekannten Hahnenkammrennen (Tribühnen, Säle, Video- und Fernseheinrichtungen etc), die die Gäste und die anwesenden Journalisten beeindrucken konnte.

Unser Credo: Kitzbühel 2023, the Interski Congress of short distances.

Unsere Botschaft an die Interski-Familie der ganzen Welt (our message to the Interski Famly): "The Demo-Slope (Ganslernhang) invites your demo-teams to great performances.

The Kitzbüheler Horn will be our venue for the new school demonstrations.

Also cross country skiing will be central for the congress 2023, which makes us particularly happy as we can introduce the infrastructure of the illuminated sports cross country ski trails and the cross country competition area to our application!"

Interski bei den Kitzbühel Backstage Days 2018

Kitzbühel - Kandidat für den Interski Kongress 2023 - ließ es sich nicht nehmen, die Interski-Familie zu den Backstage Days 2018 einzuladen.

10 Nationen leisteten der Aufforderung Folge und genossen neben dem fantastischen Skierlebnis auch die Möglichkeit, hinter die organisatorischen Kulissen des weltbekannten Hahnenkamm-Rennens zu blicken.

Diese Eindrücke konnten auch gut Auskunft geben, was das Konzept von Kitzbühel und Interski-Austria für 2023 bedeutet: Nachnutzung der mit dem Hahnenkamm-Event errichteten Infrastrukur (Demohang, Tribünen, Video, Beshallung, Kongressbereich etc)  für einen perfekten internationalen Kongress mit möglichst vielen TeilnehmerInnen.

Internationaler Interski Kongress Pamporovo 2018 - Zeitplan

Interski International hat für den kommenden Kongress 2018 in Pamporovo (Bulgarien) den vorläufigen Zeitplan bekanntgegeben. Mittlerweile wurde auch die Package-Preise veröffentlicht. Interski-Austria erstellt gerade eine Ausschreibung zur Teilnahem und wird diese im Frühjahr 2018 an die Mitglieder geben.

Mehr Informationen...

Offizielle Homepage (klicken)

 

 

Erfolgreiche Tagung Schneesportlehrwesen Kitzbühel 29. und 30. September 2017

Vom 29. zum 30. September 2017 wurde in Kitzbühel die Tagung Schneesport-Lehrwesen 2017 durchgeführt.

Die Veranstaltung konnte allen am Skilehrwesen interessierten Personen, Körperschaften und Vereinigungen Gelegenheit bieten, aktuelle Themen zu diskutieren: Die Hauptthemen waren neben den Erfahrungen zu den Interski-Kongressen die aktuellen Entwicklungen und Veränderungen in den Ausbildungsorganisationen.

Im Hinblick auf die Bewerbung für den Internationalen Interski-Kongress 2023 wurde die Tagung in Kitzbühel (Hotel Rasmushof) durchgeführt. Mehr...

Bewerbung Kitzbühels für den Interski-Kongress 2023 perfekt

Im Rahmen der Fachtagung Schneesportlehrwesen in Kitzbühel wurdezwischen prominenten Vertretern der Stadt, des Tourismus und der Seilbahnen und von Interski-Austria eine Vereinbarung zur Bewerbung um die Durchführung des Internationalen Kongresses 2023 in der Region geschlossen.

Die Präsidentin von Kitzbühel Tourismus, Signe Reisch, und Interski-Austria Präsident, Sepp Redl, freuen sich sch auf die kommenden Aufgaben.

Sie werden alles daran setzen, die Vergabe durch Interski-International beim nächsten Kongress 2019 in Pamporovo (Bulgarien) zu erreichen . Nicht zuletzt durch Präsentation der hervorragenden Bedingungen für die Durchführung in Kitzbühel (im Anschluss an das Hahnenkammrennen).

Mehr zum Thema...

Generalversammlung Interski International, 8. - 11. Juni 2017

Interski-Austria hat an der Generalversammlung von Interski-International in Pamporovo (Bulgarien) teilgenommen.

Im Mittelpunkt stand eine Besichtungen der Austragungsstätten des kommenden Internationalen Kongresses 2019 und die aktuellen Informationen dazu.

Interski-Austria hat dabei auch seine Bewerbung für den Interski-Kongres 2023 in Kitzbühel abgegeben. Mehr...

35. ordentliche Generalversammlung - 25. Mai 2016

Im Haus des Sports (Großer Sitzungsaal, 1040 Wien, Prinz-Eugen-Straße 1), fand am Mittwoch, dem 25. Mai 201, die o. Generalversammlung statt.

Berichte des Vorstandes und der Rechnungsprüfer, die Entlastung des Vorstandes durch die Generalversammlung standen auf dem Programm.

Wesentlich war auch die Berichte zur Teilnahme Österreichs am Interskikongress 2015 und deren Evaluierung.

Mehr Informationen (klicken)...

Newsletter

Eine der Aufgaben von INTERSKI-Austria ist die Verbreitung von fachspezifischen Informationen und die Verbreitung von aktuellen Entwicklungen. Dazu werden zumindest drei Mal im Jahr NEWSLETTER zur Verfügung gestellt. Die nachstehenden Newsletter sind aktuell (anklicken):

Nr. 30 Ausschreibung Fachtung Schneesport Kitzbühel 29. und 30. September

Snowsport Austria
ÖVSI
ÖAK
Interski