2019 Pamporovo/Bulgarien

5. bis 9. September 2015, etwa 800 TeilnehmerInnen, 35 Nationen

WORKSHOPS: Jede Nation kann inhaltlich drei Workshop abhalten. Derselbe Workshop wird am Vormittag und Nachmittag angeboten. NEU: TECHNISCHE DEMOS: Jede Nation wird 2 Fahrten mit folgenden Rhythmen präsentieren: 1. Fahrt: kurz – lang – kurz , 2. Fahrt: lang – kurz – lang. Die Fahrt wird von einem Moderator kommentiert. Das Demoteam für die technischen Demos besteht aus 4 – 8 Personen. LECTURES: Jede Nation kann zwei Lectures durchführen. Weiters besteht die Möglichkeit, eine Lecture in Bezug auf Snowboard, Telemark, Freeski, Freestyle, Langlauf und Behindertenskilauf zu halten. INTERSKI SKISCHOOL: Es werden 100 Kinder erwartet – jede Gruppe wird von einem internationalen und einem bulgarischen Skilehrer geleitet. SHOWS: Jede Nation kann am Showabend zwei Fahrten präsentieren. Bei der ersten Fahrt sollte die typische Landesmusik der präsentierenden Nation im Vordergrund stehen. Bei der zweiten Fahrt freie Musikauswahl. ABSCHLUSSSHOW: Jede Nation 2 Fahrten, spezielle Choreographien, Pyrotechnik. Alles ist erlaubt – die Schlussshow ist die Kür des Kongresses.

Austria liefert perfekte Demo-Fahrten ab und ist im technischen Niveau herausragend. Bei der Abenshow wurde auch eine Fahrt zur "landesüblichen" Musik verlangt. Was war es wohl: ein charmanter Walzer in höchster Präzision.

Spannung wurde es dann bei der Präsentation von Kitzbühel als Host des Kongresses 2023. Die sehr gute  Darstellung fand allgemeinen Beifall. Allerdins fand die Vorstellung von Levi die Unterstützung der jüngeren Kongressteilnehmer. Aber: Die Vorahnungen haben sich bestätigt. Die Entscheidung fiel zu Gunsten von Levi, die sich ja bereits zum dritten Mal beworben haben, aus.

Die Schlussfeier um 19:30 bot den Nationen noch einem die Möglichkeit zu spektakulären Auftritt in der Dunkelheit.

 

Weiter ►
◄ Zurück